Behandlung von Pferden: von Innere Medizin bis hin zur Orthopädie bei Ponys und Pferden
Behandlung von Pferden: von Innere Medizin bis hin zur Orthopädie bei Ponys und Pferden
Mehr als 25 Jahre Erfahrung in
der Kleintier- & Pferdemedizin.

Behandlung von Pferden in Dreieich-Götzenhain und Umgebung

Aufgrund moderner Praxisausstattung und jahrelanger Erfahrung in der medizinischen Behandlung von Pferden sind Ihre tierischen Begleiter bei uns in besten Händen.

Chirurgie:

  • Versorgung von Verletzungen
  • Kastrationen
  • Kleine chirurgische Eingriffe
    in Lokal- oder Vollnarkose

Alternative Behandlungsformen:

  • Homöopathie
  • Lasertherapie

Orthopädie:

  • Lahmheitsdiagnostik und -behandlung
  • Röntgen
  • Ultraschall
  • Stoßwellentherapie

Innere Medizin:

  • Gesundheitsprophylaxe
  • Lungenerkrankungen
  • Allergien
  • Mobile Endoskopie
  • Mobile Blutgasanalyse
  • Hydrotherapie (stationär)
  • Innere Erkrankungen
  • EKG
  • Kolik-Intensivmedizin

Gynäkologie:

  • Gesundheitsprophylaxe
  • Zykluskontrolle
  • Besamung
  • Trächtigkeitsuntersuchung
  • Zwillingsträchtigkeitsmanagement
  • Geburtshilfe und Fohlenmedizin
  • Zuchttauglichkeitsuntersuchung

Außerdem:

  • Augenerkrankungen
  • Zahnbehandlungen
  • Ankaufsuntersuchungen
  • Betreuung von Pferdesportveranstaltungen
  • Fütterungsberatung
  • Kennzeichnung per Chip-Transponder
  • Laboruntersuchungen im eigenen Labor sowie im Fremdlabor
  • stationärer Aufenthalt von Pferden möglich

Röntgen:

Seit 2007 arbeiten wir mit einem digitalen Röntgengerät, um Ihnen Röntgentermine und eine direkte Betrachtung der Bilder auch bei Stallbesuchen gewährleisten zu können.


Endoskopie:

Des weiteren arbeiten wir auch mit einem Endoskop, welches uns ermöglicht, in die tieferen Atemwege unserer Patienten zu schauen (Bronchoskopie), und dort gezielt Proben vom Sekret zu gewinnen. Die anschließende Untersuchung dieser Proben liefert uns wertvolle Hinweise zur Art der Erkrankung.


Mobile Blutgasanalyse:

Als eine der wenigen Tierarztpraxen im Großraum können wir mobil z.B. den aktuellen Sauerstoff- und CO2-Gehalt im arteriellen Blut des Patienten bestimmen. Mit Hilfe dieser Diagnostik kann die Leistungsfähigkeit des Herz- und Kreislaufsystems von Menschen und Tieren ganz objektiv beurteilt werden.

Gerade im Rhein-Main-Gebiet ist es für unsere Atemwegspatienten von großer Bedeutung eine Aussage über ihren Einsatz als Reitpferd, und für die Beurteilung der Schwere der Erkrankung und deren Prognose zu treffen. Weiterhin dient diese Art der Diagnostik auch der Kontrolle des Therapieverlaufs. Die Blutentnahme erfolgt im Gegensatz zur venösen Blutentnahme in einer Arterie entweder am Kopf unterhalb der Augen oder an der rechten Halsseite.


Ultraschall:

Mittels Ultraschalltechnik können Weichteile untersucht werden, welche der Röntgentechnik nicht zugänglich sind. Hier kommen vor allem Sehnen in Frage, aber auch unklare Umfangsvermehrungen. Weiterhin kann das Ultraschallgerät in der Gynäkologie eingesetzt werden, um beispielsweise den Zyklusstand einer Stute zu überprüfen und den optimalen Besamungszeitpunkt zu bestimmen.


Stoßwelle:

Seit 2014 können wir euch auch die Stoßwellentherapie anbieten! Stoßwellen sind sehr druckstarke Schallwellen und werden (ähnlich wie beim Ultraschall) durch einen Schallkopf auf der Haut in den Körper gebracht. Sie werden in der Humanmedizin seit Jahren erfolgreich bei orthopädischen Problemen eingesetzt.

Die Anwendungsgebiete beim Pferd sind vielfältig! Erfolge erzielen kann die Stoßwellentherapie beispielsweise bei Hufrolle, schlecht heilenden Frakturen, Verkalkungen und Erkrankungen von Sehnen und Bändern, bei Rückenproblemen, schlecht heilenden Wunden und bei chronischen Schmerzen. In fast allen Fällen kommt es zu einer deutlichen Schmerzreduzierung. Stoßwellen können auch ein alternativer Behandlungsansatz zur Kortisontherapie sein.